Montag, 11. Oktober 2010

Blumenkohlauflauf mit Fisch

"Blumenkohl braucht nur Aromen, dann schmeckt er göttlich. So wie hier." Dieser Satz, gedruckt in der Kochzeitschrift Brigitte Cookie, lies mich genauer hinsehn, denn eigentlich bin ich nicht wirklich ein Fan von Blumenkohl, Brokkoli & Co. Beim Originalrezept sollte man Aprosoja verwenden. Cocosmilch passt aber für mich in einem Curry besser. Außerdem sollte man dünne Zitronenscheiben oben drauf legen. Da ich aber keine Lust habe, auf ner harten Zitronenschale rumzukauen, wird bei mir die Zitronenschale abgerieben und in den Guss getan, der Auflauf mit Zitronenfilets belegt und mit dem Saft, der beim Filetieren entsteht wird der Fisch mariniert. So ist auch die Zitrone drin, aber eben in bekömmlicherer Form.



Zutaten
ca 400g Kabeljaufilet
ca. 400g  Kartoffeln
1 Bio-Zitrone
1 EL Currypulver
Salz
1 Blumenkohl
1 Knoblauchzehe
1 Stück Ingwer
1 TL Harissa
200  ml Cocosmilch
3 Eier
etwas Honig
Salz, Pfeffer





Zubereitung

Den Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. Junge Kohlblätter beiseite legen. 
Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Kartoffelstücke und Blumenkohlröschen im Dampfgarer weich kochen.
Zitronenschale abreiben, Zitrone filetieren und dabei den Saft auffangen.
Fischfilet abspülen, trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronenabrieb und Zitronensaft würzen und in Stücke schneiden.
Für den Guss: Knoblauch abziehen und pressen, Ingwer reiben. Knoblauch, Ingwer, Rest vom Zitronenabrieb, Harissa, Curry, Honig, Cocosmilch und  Eier verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
Erst Kartoffeln, dann Fisch und zuletzt die Blumenkohlröschen in eine ofenfeste gefettete Form schichten.
Die Zitronenfilets zusammen mit den Kohlblättern darauf legen.
Guss drüber und ab in den Ofen.
Den Auflauf im Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4) etwa 40 Minuten backen.